IfaS Stuttgart

Institut für angewandte Sozialwissenschaften Stuttgart

Ambulante gerontopsychiatrische Reintegration im Rahmen der Nachsorgeeinleitung zwischen dem ambulanten und dem klinischen Bereich

Bezirk Oberbayern

Entwicklung eines standardisierten Überleitungsmanagements zwischen klinischem und ambulantem Bereich für gerontopsychiatrisch erkrankte PatientInnen …

Kooperationspartner Bezirk Oberbayern
VertreterIn Kooperationspartner Heike Reuter (Bezirk Oberbayern)
Weitere Akteure Dr. Norbert Braunisch (Lech-Mangfall-Kliniken gemeinnützige GmbH) Gerd Mendel (Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V.)
Forschungsauftrag Ziel des Projekts ist die Vernetzung unterstützender Hilfen und die Koordination der Leistungserbringung für Menschen mit gerontopsychiatrischer Erkrankung in den Landkreisen Miesbauch und Bad Tölz. Mit Hilfe eines standardisierten Überleitungsmanagements zwischen klinischem und ambulantem Bereich soll die Erhaltung bzw. Wiederherstellung einer selbstbestimmten Lebensführung Betroffener ermöglicht werden. Die wissenschaftliche Begleitung besteht aus zwei Modulen:
  1. Prozessevaluation in den Modellregionen mit dem Schwerpunkt einer formativen Evaluation der Umsetzung des Erprobungsprojektes, inklusive Datenauswertung und Berichtlegung
  2. Profilierung des Überleitungsmanagements, Validierung der eingesetzten Erhebungs- und Dokumentationsmaterialien, inklusive einer Entwicklung von Standards zur Nachsorgeeinleitung und Nachsorgeausgestaltung.
Projektleitung Prof. Dr. Susanne Schäfer-Walkmann
Bearbeitungsteam Dorothee-Tamara Deterding, Dipl.-Sozialpädagogin (DH)
Projektdauer 01.04.2010-31.03.2012
Zuordnung
Praxisevaluation
Forschungsmethoden Einsatz unterschiedlicher Evaluationsmethoden:
  • Sozialraum-Analyse
  • Persönliche qualitative Interviews mit Schlüsselpersonen und AdressatInnen
  • Anleitung zur Selbstevaluation
  • Moderierte Gruppendiskussion/SWOT-Analyse
  • Schnittstellenevaluation/Netzwerk-Analyse
  • Theoriegeleitete Entwicklung von Instrumenten für die Praxis
Erstellen eines Praxishandbuchs/Nachsorgeeinleitungsstandard