IfaS Stuttgart

Institut für angewandte Sozialwissenschaften Stuttgart

CmbA Berichtspräsentation

Am Montag, den 30.11.2015 fand im Rahmen der Sitzung des Sozial- und Gesundheitsausschusses der Stadt Stuttgart die Ergebnispräsentation des Konzepts zur ambulanten Versorgung von chronisch mehrfach beeinträchtigten Abhängigkeitkranken (CmbA) in Stuttgart/ Angebot Teil II statt.

Das Vorhaben zielte auf eine Verbesserung der Versorgungsqualität für den schwer erreichbaren und latent unter- bzw. unversorgten Personenkreis der CmbA-Klient/innen ab. Die bestehenden Hilfestrukturen wurde einbezogen und zugänglich gemacht, aufsuchende Soziale Arbeit und sozialräumliche Vernetzung waren dabei die Mittel der Wahl. Zu diesem Zweck wurden 1,5 zusätzliche Fachstellen bei zwei Stuttgarter Suchtberatungsstellen geschaffen und angegliedert.

"Soziale Arbeit im CmbA-Projekt öffnet Türen, begleitet, initiiert Hilfeprozesse und vernetzt." Mit großem Interesse wurde die Darstellung der Ergebnisse durch Frau Prof. Dr. Schäfer-Walkmann verfolgt, die in dem Forschungsbericht "achTsam, Sozialwissenschaftliche Analyse der ambulanten Versorgung von aktuell nicht an das Hilfesystem angebundenen chronisch mehrfachbeeinträchtigten Abhängigkeitskranken (CmbA) in Stuttgart" dargelegt sind.