IfaS Stuttgart

Institut für angewandte Sozialwissenschaften

Leben, Ernährung und Behandlung Nach Pankreatektomie (LEBEN_P)

Abbott Arzneimittel GmbH

Evaluation der Bedeutung sozialer, psychologischer und physiologischer Einflussfaktoren in der Nachsorgerehabilitation von pankreas-operierten PatientInnen. Wirkungen eines Informations-, Beratungs- und Schulungsprogramms am Marienhospital Stuttgart …

Kooperationspartner Abbott Arzneimittel GmbH
VertreterIn Kooperationspartner Dr. Julia Möbius (Medical and Science Affairs Manager, Abbott Arzneimittel GmbH)
Dr. Michael Hitzel (Regionales Gesundheitsmanagement, Abbott Arzneimittel GmbH)
Weitere Akteure Prof. Dr. med. Michael Schäffer (Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie, Marienhospital Stuttgart)
Elisabeth Höfler (Diätschule, Marienhospital Stuttgart)
Forschungsauftrag In der Versorgungsstudie werden Gesundheitsvorstellungen, Gesundheitswissen und Gesundheitsverhalten (Compliance, Coping-Strategien) von pankreas-operierten PatientInnen erforscht. Im Zentrum steht die Wirkung eines speziell auf chronisch kranke PatientInnen zugeschnittenen Informations-, Beratungs- und Schulungsprogramms (Nachsorgerehabilitation) des Marienhospitals Stuttgarts auf das Gesundheitsverhalten und die Lebensqualität der PatientInnen.
Projektleitung Prof. Dr. Susanne Schäfer-Walkmann
Wissenschaftliche MitarbeiterInnen Dorothee-Tamara Deterding, Dipl.-Sozialpädagogin (DH)
Projektdauer 01.03.2010 – 01.03.2012
Zuordnung bei IfaS Wissenschaftliche Praxisevaluation
Forschungsmethoden Im Rahmen der Versorgungsstudie werden qualitative und quantitative Datenerhebungsmethoden angewandt:
  • Qualitative Interviews mit PatientInnen, Angehörigen und ExpertInnen
  • Quantitative Fragebögen zu Lebensqualität / Coping-Strategien / Compliance
  • Selbstevaluation der PatientInnen (Ernährungstagebuch, Protokolle)
  • Teilnehmende Beobachtung bei Beratungsgesprächen (Wirksamkeit der Beratung)
  • Beratungsstatistik (Krisenintervention, Arztkontakte, telefonische Beratung, etc.)