IfaS Stuttgart

Institut für angewandte Sozialwissenschaften Stuttgart

Fachberatung für das Förderprogramm „Gemeinsam in Vielfalt – Lokale Bündnisse der Flüchtlingshilfe“

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

Begleitung und Beratung von jeweils 21 Projektstandorten 2016 und 2017, die im Programm „Gemeinsam in Vielfalt – Lokale Bündnisse der Flüchtlingshilfe“ eine Förderung durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg erhalten haben.

Das Programm zielt auf die Verbesserung der Lebenssituation von Flüchtlingen durch bürgerschaftliches Engagement sowie die Verbesserung des Zusammenlebens in den Kommunen durch Dialoge ab. Es unterstützt zivilgesellschaftliches Engagement und stärkt und fördert Beteiligung. Dabei soll auf gesellschaftliche Entwicklungen bei der Aufnahme von Flüchtlingen aus Krisengebieten reagiert werden. Kern ist die Beteiligung und das Engagement der Geflüchteten selbst. Dadurch wird ihnen die Möglichkeit geboten, ihr Können zu zeigen, Wissen einzubringen und den Alltag zu strukturieren. Stereotypische Klischees gegenüber Flüchtlingen werden so revidiert und Ängste abgebaut. Die Fachberatung unterstützt den Entwicklungsprozess der Lokalen Bündnisse und begleitet die Umsetzung des Förderprogramms gemäß den Förderbestimmungen.

Die Fachberatung des Förderprogramms ist an die Fachberatung des Gemeindenetzwerks BE angegliedert.

 

Auftraggeber Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
VertreterIn Auftraggeber
Marion Deiß (Leiterin Referat 24 – Bürgerschaftliches Engagement im Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg)
Weitere Akteure

Fachberatung des Gemeindenetzwerks und Gemeindetag Baden-Württemberg als dessen Träger, Städtetag Baden-Württemberg, Landkreistag Baden-Württemberg, Staatsministerium Baden-Württemberg

Forschungsauftrag

Fachberatung der geförderten Projekte

  • Umsetzung des Förderprogramms gemäß den Förderrichtlinien
  • fachliche Beratung zum örtlichen Entwicklungsprozess
  • Einzelberatung und Einzelcoaching
  • Organisation und Planung von Fachveranstaltungen, Gruppendialogen und kollegiale Beratung unter den Projekten
  • Vernetzung
Projektleitung

Prof. Dr. Paul-Stefan Roß
Nicole Saile, Sozialpädagogin (M.A.)
Janine Bliestle, Dipl.-Wirtschaftsgeographin

Projektdauer

September 2015 – Dezember 2016 , Förderrunde eins

September 2016 bis Dezember 2017, Förderrunde zwei

Zuordnung
Beratung und Begleitung
Forschungsmethoden
  • Dokumentation der Projektgruppentreffen
  • Individuelle Konzeptentwicklung
Publikationen
 
  • Gemeinsam in Vielfalt, die Projekte stellen sich vor (Hrsg: Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren; 2016
  • BWGZ 12/2016; Bürgerengagement und Ehrenamt im Gemeindenetzwerk