IfaS Stuttgart

Institut für angewandte Sozialwissenschaften Stuttgart

Konferenz "Wege aus der Kinderarmut"

Die Armutsgefährdung von Kindern ist eine ernste Bedrohung für die Chancengleichheit in unserer Gesellschaft. Sie mindert häufig Entwicklungs- und Teilhabechancen in der ersten Lebensphase, was sich auf viele Bereiche wie Bildung, Ernährung, Gesundheit sowie soziale und kulturelle Teilhabe negativ auswirken kann. Solche Erfahrungen können weitreichende Folgen haben, etwa einen geringeren Bildungserfolg. Es liegt auch in der Verantwortung von Politik und Gesellschaft, Kinderarmut im wohlhabenden Baden-Württemberg entgegen zu wirken. Was kann konkret gegen Kinderarmut getan werden? Wie kann die Lage betroffener Kinder verbessern werden? Um sich mit diesen Fragen auseinanderzusetzen sind Sie herzlich zur Veranstaltung


"Wege aus der Kinderarmut" - Konferenz zum Ersten Armuts- und Reichtumsbericht Baden-Württemberg
am
Montag, den 9. Dezember 2013
von
14:00 bis 18:00 Uhr im GENO-Haus Stuttgart,
Heilbronner Straße 41, 70191 Stuttgart


eingeladen. Die Konferenz wird im Auftrag des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg von der FamilienForschung Baden-Württemberg im Statistischen Landesamt durchgeführt. Die Veranstaltung soll einen gesellschaftlichen Diskussionsprozess vorantreiben, um Wege aus der Kinderarmut aufzuzeigen. Die Konferenz richtet sich an WissenschaftlerInnen, PraktikerInnen, PolitikerInnen und am Thema interessierte Bürgerinnen und Bürger. Bei der Veranstaltung handelt es sich um die erste Begleitkonferenz im Rahmen der Erarbeitung des Ersten Armuts- und Reichtumsberichts Baden-Württemberg, der im Jahr 2015 mit dem Schwerpunkt Kinderarmut vorgelegt werden soll.

Im Rahmen der Konferenz wird Prof. Dr. Susanne Schäfer-Walkmann das von der Universitätsstadt Tübingen in Auftrag gegebene Projekt  „Gute Chancen für alle Kinder – mit Familien aktiv gegen Kinderarmut“ vorstellen.


> Einladung zur Konferenz
> Anreise und Programm